Skip to main content

Balkontür sicher machen

Viele glauben, dass eine teure Balkontür sie auch adäquat vor Einbrüchen schützt. Dies ist jedoch in den meisten Fällen falsch. Meist bedarf es auch hier einer zusätzlichen Sicherung. Wir möchten Ihnen heute zeigen, wie Sie Ihre Balkontür richtig sichern können. Denn Laut neuen Statistiken erfolgen rd. 80% aller Einbrüche, indem das Fenster, die Balkon- oder Terrassentür überlistet wird. Meist geschieht dies, durch ein Aufhebeln der Fenster und Türen.

Deshalb empfehlen wir, dass jeder Wohnungs- und Hausbesitzer selbst nachrüstet und Einbrechern keine Chance gibt!

Balkontüren vor Einbrechern schützen

Manch einer denkt, dass Balkontüren eher keine typischen Ziele von Einbrechern sind. Balkone zu erreichen sei doch zu gefährlich und schwer. Doch das ist ein Irrglaube. Professionelle Einbrecher scheuen sich nicht davor, Fenster und Balkontüren im 1. Oder 2. Stock zu attackieren. Deshalb ist es enorm wichtig, auch diese Fenster und Türen mit entsprechenden Maßnahmen zu versehen. Grundsätzlich wird zwischen mechanischen und elektronischen Sicherungen unterschieden. Mittlerweile gibt es auch hybride, die einige Eigenschaften beider Einbruchsschutzelemente verknüpfen. So z.B. unser abschließbarer Fenstergriff Abus FG 300A. Dieser ist ein klassischer mechanischer Schutz, mit Schließelement. Er bietet hochen mechanischen Einbruchsschutz. Daneben bietet er jedoch auch eine eingebaute Signaltröte, die im Falle eines gewaltsamen Eindringens, Nachbarn, Anwohner und andere alarmiert. Solch eine Alarmfunktion ist wichtig, da sie Einbrecher abschreckt und schnell in die Flucht schlägt.

Modell Testergebnis Preis
1 ABUS Fenstergriff abschließbar FG300A ABUS Fenstergriff abschließbar FG300A-

89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Einbruchsschutz für Türen

Der klassische abschließbare Türgriff wurde eben schon angesprochen. Natürlich gibt es weitere Elemente, die solche Griffe unterstützen oder sogar ersetzen können:

  • Panzerriegel
  • Teleskopstange
  • Stangenschloss
  • abschließbarer Türgriff
  • Scharniersicherungen
  • Elektronischer Alarm

Der elektronische Alarm ist mittlerweile der Klassiker unter den Schutzmechanismen. Er lässt einen schrillen Ton ertönen, sobald sich Fenster und Türen ungewollt öffnen. Wirklich effektiv ist er jedoch nicht. Wir möchten Ihnen ein anderes Produkt vorstellen, das maximale Sicherheit bietet.

IKON und Abus Panzerriegel

Panzerriegel oder auch Querriegel genannt bieten den höchsten Schutz an Türen, den Sie sich selber nachrüsten können. Sie schützen die Tür in der vollen breite und sorgen dafür, dass ein aufhebeln unmöglich ist. Montiert werden Panzerriegel quer auf der Innenseite der Tür.

Teleskopstangen sind die unauffällige Alternative zu Querriegeln. Die können meist unauffällig an die Balkontür montiert werden. Die Teleskopstange ist im Prinzip ein Stahlrohr, welches beim Schließen ausfährt und so die Tür oben und unten zusätzlich schützt. Das Stahlrohr fährt dabei in Schließkästen, die im Mauerwerk oder an der Zarge verankert werden.

Terrassentür ohne Pilzkopfverriegelung

Sogenannte Pilzkopfverriegelungen gelten im allgemeinen als widerstandsfähig und sollten in jedem Fenster und jeder Balkontür Standard sein. Sie schützen die Flügel vor dem Aufhebeln und machen die Schließseite sicher. Wer keine Pilzkopfverrigelungen in seinen Fenstern und Türen hat, sollte unbeding auf ein Stangenschloss oder eine Zusatzverriegelung zurückgreifen.

Abschließbare Fenstergriffe helfen gegen eingeschlagene Scheiben

Ein Szanario, welches auch oft auftritt. Die Scheiben werden eingeschlagen, um sich Zugang zum Haus zu verschaffen. Meist wird ein Loch in die Scheibe geschlagen, um dann den Fenstergriff aufzumachen. Davor schützen abschließbare Griffe für Fenster und Türen effektiv. Der größte Vorteil: Oft ist von aussen erkennbar, dass es keinen Sinn hat die Scheibe einzuschlagen. Die beugen also vor und schrecken ab, sodass es erst gar nicht zu dem Versuch eines Einbruchs kommt.

Splitterschutzfolie

Schplitterschutzfolie ist eie weitere Maßnahme, die relativ unbekannt ist. Sie ist eine durchsichtige Folie, die über die Scheibe geklebt wird. Dadurch wird verhinfert, dass die Scheibe einfach zerbroche und ein Loch eingeschlagen werden kann. Das Glas bricht zwar trotzdem, wenn stumpfe Gewalteinwirkung ausgeübt wird, die Folie verhindert jedoch den zerfall des Glases. Dadurch, dass es nciht in kleine Stücke bricht und nur als ganzes entfernt werden kann, wird es den Einbrechern deutlich schwerer gemacht,